Einsatzberichte 16-18/2019

Eine kurze Zusammenfassung der Einsätze in den vergangenen Tagen:

Einsatz 16/2019

Am 08.07. sind die Kameraden zusammen mit einem RTW des Rettungsdienst Friesland zu einer hilflosen Person in Schillig gerufen worden. Nach dem Eintreffen verschafften sich die ersten Einsatzkräfte zunächst Zugang zu den Wohnräumen und suchten die betroffene Person. Vorgefunden wurde eine bedingt ansprechbare Person, welche zügig durch die Besatzung des RTW gemeinsam mit der Hilfe einiger unserer Kameraden versorgt wurde. Anschließend unterstützen wir noch bei der Bergung des Patienten, welche anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde.
Bei diesem Einsatz zeigte sich wieder einmal, wie gut die Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst Friesland und der Feuerwehr funktioniert.

Einsatz 17/2019

So wie jedes Jahr gehören natürlich auch dieses Jahr wieder in Not geratene Kitesurfer zu unseren Einsätzen.
Nach Alarmierung und Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst, DGzRS und DLRG konnte der Kitesurfer um den es sich handelt schnell ausgemacht werden. Dieser lag auf seinem Board, war bei auflauendem Wasser ca. 100m vom Strand entfernt und padelte selbständig an Land.
Dadurch war der Einsatz schnell beendet und die Kameraden konnten wieder einrücken.

Einsatz 18/2019

Meldung: Hilflose Person im Fahrstuhl. Es handelte sich um einen Fahrstuhl in einem der neuen hohen Gebäude am Mellumweg in Schillig.
Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte durch einen Anwohner schnell herausgefunden werden, dass der Fahrstuhl zwischen dem 5. und 6ten Stock fest saß.
Die Kameraden teilten sich auf: Ein Teil öffnete die Türen des Fahrstuhlschachts im 6. Stock und betätigen als erstes den “Not-Aus” Knopf, sodass sicheres Arbeiten an dem Fahrstuhl gewährleistet ist.
Anschließend wurden die Schachttüren im 5. Stock sowie die Türen der Fahrstuhlkabine geöffnet. So konnte dann die Dame, welche gemeinsam mit ihrem Hund im Fahrstuhl fest saß geborgen werden.